Und die ganze Erde hatte ein und dieselbe Sprache und ein und dieselben Wörter. Mit diesen Worten beginnt Genesis 11: 1-9. und später heißt es dann Wohlan, lasst uns herabfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass sie einer des anderen Sprache nicht [mehr] verstehen! Und der HERR zerstreute sie von dort über die ganze Erde; und sie hörten auf, die Stadt zu bauen. Darum gab man ihr den Namen Babel; denn dort verwirrte der HERR die Sprache der ganzen Erde, und von dort zerstreute sie der HERR über die ganze Erde.
Auch wenn dies sicherlich nicht wörtlich zu nehmen ist, so suchen heute Linguisten nach Spuren einer möglicherweise allen Sprachen zugrundeliegenden Ursprache.

Wieviele verschiedene Sprachen gibt es weltweit?

Dies ist eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist, zum einen streiten Linguisten, wann eine bestimmte Sprache als eigenständig und nicht als ein Dialekt einer anderen angesehen werden kann. Ein gutes Beispiel dafür im europäischen Raum ist das Sardische. Ist es eine eigene Sprache, die ihren Platz zwischen dem Italienischen, Spanischen und Lateinischen hat, oder ist es lediglich ein - wenn auch stark ausgeprägter - italienischer Dialekt.
Die Cambridge Encyclopedia of Language schreibt, dass es 4522 verschiedene Sprachen gibt, wobei sie auch die bereits ausgestorbenen Sprachen mitzählen. Sprachen, die von jeweils mehr als einer Million Menschen gesprochen werden, gibt es 138.
Vielen in Deutschland ist sicherlich nicht bewusst, dass Staaten, in denen nur eine eine Sprache gesprochen wird, statistisch gesehen weltweit die Ausnahmen darstellen. Man braucht nur in die Schweiz zu gehen, um zu sehen, wie ein Staat auch mit vier Nationalsprachen gut existieren kann.
Bei Familien ergibt sich die zweisprachigkeit meist dadurch, dass die Eltern verschiedene Muttersprachen sprechen. Obwohl es für die Kinder in diesen Familien von extremer Wichtigkeit ist, die Sprache der nicht deutsprachigen Verwandten zu sprechen, wird solchen Familien häufig mangelnder Integrationswille vorgeworfen.
Was aber, wenn beide Elternteile deutsche Muttersprachler sind und sie sich entscheiden ihr Kind von klein auf in einer anderen Sprache zusätzlich aufzuziehen? Dazu finden Sie mehr unter Zweisprachige Erziehung.

Das Etruskische wurde ebenso wie die Etrusker selbst häufig mystifiziert. Das Etruskische ist definitiv keine indogermanische Sprache, und die Klassifizierung ist noch höchst ungewiss. Wer die Etrusker waren, woher sie und ihre Sprache möglicherweise kommen, erfahren sie auf der Webseite Etrusker.

Noch ein ganz anderes Thema, was aber auch mit Sprache zu tun hat: Bei einer Bewerbung geht es neben einer perfekten äußeren Form auch um die passenden Formulierungen im Bewerbungsschreiben, Anschreiben, Lebenslauf oder auf der sogenannten dritten Seite. Wir bieten Hilfe für die Bewerbung auf unserer Webseite www.bewerbung-hilfe.net.

Home

Impressum
© Copyright 2002 - 2007, Bernd Klein, Impressum