Humor in der Mathematik

Mathematiker lebensuntauglich?


Sind Mathematiker wirklich lebensuntauglich? Eine ganze Reihe von Witzen zielt genau in diese Richtung. Da gibt es zum Beispiel das Zellen-Dosen-Problem, welches in zahlreichen Varianten erzählt wird.  Meistens beginnt ein solcher Witz damit, dass ein Mathematiker und zwei andere Akademiker in einer Zelle eingesperrt sind, in der es nur eine verschlossene Dose ohne Dosenöffner und etwas zum Schreiben gibt:

Ein Ingenieur, ein Physiker und ein Mathematiker werden jeweils alleine in eine Zelle gesperrt. In den drei Zellen befindet sich jeweils nur Kreide und eine Dose mit - sagen wir - Bohnen und sonst nichsts. (Naja, Wasseranschluss sollte es noch geben, aber das wird meistens in den Witzen vergessen.) Nach drei Tagen schauen die Wärter nach, wie es in den Zellen aussieht.   Der Ingenieur sitzt in seiner Zelle und isst gemütlich seine Bohnen. An den Wänden sieht man die Spuren seines Kampfes mit der Dose. Er hat die Dose wohl durch Werfen gegen die Wände geöffnet. Selbst der Physiker  sitzt gemütlich bei seinem Bohnenmahl. Die Wände in seiner Zelle sind voll von Formeln, und es lässt sich kaum ausmachen, wie es ihm gelungen ist, die Dose zu öffnen. Der Mathematiker sitzt halbverhungert in seiner Zelle. (Wir wollen hier nicht so grausam sein, denn die meisten Erzählen lassen den armen Mathematiker in dem Witz verhungern!) Vor ihm die Dose Bohnen, die ungeöffnet und ohne jede Spuren von Gewaltanwendungen scheint. Er murmelt vor sich hin: "Ich definiere: Die Dose ist offen." (Manchmal steht auch an der Wand in Kreide der Text: "Annahme: die Dose ist offen" und darunter "Beweis: ....")

Obige Dosen-Witz wird manchmal noch mit einem Topologen erweitert. Dann ist er allerdings nur noch für Mathematiker verständlich, da die Normalbürger wohl zu wenig von Topologie verstehen, um darüber lachen zu können:

Als man die vierte Zelle mit dem Topologen drin öffnet, scheint der Raum außer der Dose leer zu sein. Die Wände sind übersäht mit Formeln übersäht. Als man den Raum verwundert verlassen will, hört man ein Klopfen in der Dose. Man öffnet die Dose mit einem Dosenöffner. Der verformte und geschrumpfte Topologe krabbelt heraus und sagt: "Verdammt, Vorzeichenfehler."

Auf dem Vorurteil, dass Mathematiker lebensuntauglich sind, basiert auch im folgenden Witz die Pointe.

In den  Häusern eines Ingenieur und eines Mathematiker bricht jeweils ein Zimmerbrand aus. Wie gehen sie damit um? Praktisch, wie ein Ingenieur nun einmal ist, tut er das naheliegende und rennt zu seinem Feuerlöscher und löscht damit den Brand bevor er um sich greifen kann. Der Mathematiker sieht  seinen Feuerlöscher und denkt dann beruhigt: "Es existiert eine Lösung!" und legt sich ohne ihn zu benutzen schlafen.

Hier noch eine Variante dieses Witzes. Der Witz beginnt wie oben, aber zum Ingenier und Mathematiker gesellt sich noch ein Experimentalphysiker:

Auch der Experimentalphysiker hat einen Feuerlöscher, aber er verbrennt auf der Suche nach einem Thermometer.







"Es gibt drei Arten von Lügen: Lügen, verdammte Lügen und Statistiken." (Benjamin Disraeli)

© Copyright 2004 - 2010, Bernd Klein
mit freundlicher Unterstützung von Bodenseo: Linux-Schulungen: Kurse und Seminare, Suchmaschinenoptimierung