LŘgen bis sich die Balken biegen

Wirtschaft

Image der Manager

Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler sagte nach seiner Wahl: "Es ist ja nicht so, dass die Wirtschaftsführer in Deutschland sozusagen glänzen durch Einfühlungsvermögen und Vorbildfunktion."

Wenn jemand ein grosses Unternehmen führe "und zweistellige Millionenbeträge in Euro an Gehalt einstreicht und gleichzeitig vermittelt, dass er zehntausende von Leuten freisetzt, dann fehlt es hier nicht nur an Instinkt, sondern auch an unternehmerischem Bewusstsein". Köhler wünscht sich auch mehr Verantwortungsbewusstsein bei den führenden Managern.

Bei Managern sollte man eigentlich voraussetzen, dass ihnen die mathematischen Zusammenhänge klar sind, und sie keine Probleme haben sollten ihre mathematischen Kenntnisse anzuwenden. Allerdings scheint dies in der Realität nicht immer zu stimmen. Allzu viele von dieser Zunft sind ware Meister, mit geschönten oder verfälschten Statistiken ihr Unvermögen zu vertuschen.

Aber Probleme mit Zahlen haben nicht nur Spitzenmanager sondern auch mancher "kleine" Unternehmer. Wie eine solche Zahlenblindheit zu einer verquerten Sicht der Lage unserer Volkswirtschaft führen kann, insbesondere der Bewertung der Arbeitslosenstatistik sehen wir im Beispiel "Mangelnder Arbeitswille der Arbeitslosen"

English version: Lying with Statistics: Economics
"Es gibt drei Arten von L├╝gen: L├╝gen, verdammte L├╝gen und Statistiken." (Benjamin Disraeli)

© Copyright 2004 - 2010, Bernd Klein
mit freundlicher Unterstützung von Bodenseo: Linux-Schulungen: Kurse und Seminare, Suchmaschinenoptimierung